willkommen
aktuelles / veranstaltungen
bücher
autorInnen
multimedia
 
Kalendarium
über den verlag
kontakt / impressum
presse
buchhandel
bestellung / warenkorb
   
 
9 12 2017
Buchmesse der unabhängigen Verlage im Museumsquartier
  Wir sind im BuchQuartier und freuen uns auf Ihren Besuch. 9. und 10. Dezember 2017, Museumsquartier, Wien.
  mehr >
 
9 12 2017
BuchQuartier: Leonie Hodkevitch liest aus DER STADLBAUER
  Samstag, 9. Dezember, 15.35 bis 15.55 Uhr
  mehr >
 
3 12 2017
Traditionelle Adventlesung in der edition keiper
  Bei Glühwein und Weihnachtsgebäck lesen vier Keiper-Autor/innen (z. B. Alfred Paul Schmidt) adventliche Texte. Sonntag, 3. Dezember, 16 Uhr.
  mehr >
 
26 11 2017
AUSNÜCHTERUNG und Finissage in der Galerie Centrum
  Anlässlich der Finissage von Gabi Troester und Anna Jenner liest Andrea Wolfmayr aus AUSNÜCHTERUNG. Galerie Centrum, Graz, 17 Uhr.
  mehr >
 
23 11 2017
Petra Ganglbauer und Daniel Wisser lesen im Weinwerk Burgenland
  Lesung mit Musik, 19.30 Uhr, Vino Sal, Weinwerk Burgenland, Obere Hauptstraße 31, Neusiedl am See. Musikalische Umrahmung: Clemens Frühstück, Saxophon; Moderation: Karin Ivancsics
  mehr >
 
23 11 2017
Ulla Puntschart liest in der Galerie BLAUES ATELIER
  Lesung im Rahmen der Finissage zur Ausstellung von Andrea Sadjak. Blaues Atelier, Annenstraße 33, Graz, 19 Uhr.
  mehr >
 
< zurück zur übersicht
Im Angesicht des Todes - Ein Kriminalroman aus dem Murtal
Harald Hartl
978-3-903-144-29-3
EUR 18,70 (AT) 18,19 (DE)
210 Seiten
Der zweite Fall des Ermittlerduos Franz Loibner und Esther Roth.
In einem Wald nahe der beschaulichen Ortschaft Sillweg bei Fohnsdorf wird die Leiche einer jungen Frau gefunden, die mit einem Seidenhalstuch erdrosselt worden ist. Lange Zeit gelingt es dem Ermittlerduo Franz Loibner und Esther Roth des LKA Steiermark nicht, die Tote zu identifizieren. Als sich herausstellt, dass hinter einem zunächst vermuteten Unfall oder Suizid auf den Gleisen der ÖBB in Judenburg ebenfalls ein brutales Gewaltverbrechen steckt, dessen Opfer auch eine junge Frau ist, geraten Loibner und Roth gehörig unter Druck.



 
Leseprobe
Bestellung
Online-Dokumente
Stimmen zum Buch
 
Unbenanntes Dokument
Anfragen  
 
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an
verlag@editionkeiper.at